Toller Erfolg für Donchenko

Verfasst von m.m. am .

Die aktuell deutsche Nummer Eins in der Elo-Livetabelle Alexander Donchenko ist wie auch Vincent Keymer auf dem Weg nach oben. Die Association of Chess Professionals (ACP) organisierte ein starkes Online-Turnier für die Corona geplagten Schachprofis, denen Einnahmen von Openturnieren weggebrochen sind. Der Preisfond war natürlich nicht so exorbitant wie der bei den Schachstars Carlsen und Co. im Rahmen der Magnus Carlsen Tour zum Beispiel. Ein recht bescheidener Preisfond von 2600 Euro war aber dennoch Anlass für 16 Schachprofis daran teilzunehmen, darunter eben der immer stärker werdende Alexander Donchenko, der im März 22 Jahre alt geworden ist. Donchenko spielte ein famoses Turnier. Zuerst schlug er Anatoli Vaisser mit 2,5:0,5 in diesem Knockout-Turnier und danach den bärenstarken Aleksandr Rakhmanov mit 3:1. Im innerdeutschen Duell gab er Daniel Fridman das Nachsehen mit 2,5:1,5. Im Halbfinale wartete Weltklassemann Nikita Vitiugov und auch dieser Russe konnte Donchenko nicht aufhalten. Die deutsche Nummer Eins gewann mit 2,5:1,5. Das Finale lautete schließlich Gawain Jones gegen Alexander Donchenko. Mit einem souveränen 3:1 feierte die weitere große Hoffnung des deutschen Schachs einen großartigen Erfolg. Hoffentlich sehen wir in zwei Jahren zwei deutsche Spieler über der Eloschallmauer von 2700. Das Damenturnier gewann sensationellerweise die in unseren Breiten nicht sehr bekannte WGM Elena Tomilova aus Russland im Finale gegen ihre Landsfrau Anastasia Bodnaruk mit 2,5:1,5. Offizielle Seite

Drucken