Carlsen legt knapp vor

Verfasst von m.m. am .

Beim Finale des Chessable Masters kam es zum ersten Duell zwischen Weltmeister Magnus Carlsen und Anish Giri. Es war absolut auf Augenhöhe und Giri bot einen hervorragenden Kampf gegen den scheinbar übermächtigen Gegner. Carlsen und Giri gewannen jeweils eine Partie und beim Stand von 2,5:2,5 konnte sich Carlsen in einem Nimzoinder mit Weiß in einer sehr aufregenden Partie glücklich durchsetzen, denn Giri hatte eigentlich zwischenzeitlich eine ausgeglichene Stellung erreicht. Giri hat am letzten Tag des Turniers am morgigen Samstag noch die Gelegenheit zurückzuschlagen. chess24

Drucken