Womens Speed Chess Grand Prix an Ushenina

Verfasst von m.m. am .

Etwas im Schatten der männlichen Schachstars wurde der Women Speed Chess Grand Prix ausgetragen mit einem überraschenden Ergebnis. Es siegte keine der chinesischen Stars wie Weltmeisterin Wenjun Ju oder die Nummer Eins der Welt Ex-Weltmeisterin Hou Yifan, die überraschenderweise wieder mal bei einem Damenturnier antrat, sondern die ukrainische Ex-Weltmeisterin Anna Ushenina. Sie konnte im Finale gegen Valentina Gunina mit 7:4 gewinnen. Vorher gelang es ihr die klare Nummer Eins der Welt Hou Yifan auszuschalten. Ju flog bereits im Achtelfinale gegen Olga Girya raus. Ein sensationelles Debut gab die Schwester des indischen Nachwuchsstars Praggnanandhaa, Vaishali Rameshbabu, die bis ins Halbfinale gekommen war und dort gegen Alexandra Kosteniuk mit 4:7 unterlag. Offizielle Seite

Drucken