• 1

Donchenko bleibt bester Akteur

Alexander Donchenko hat zwar in Runde 8 völlig unnötig seine Weißpartie gegen Fabian Bänziger verloren, aber in Runde 9 schlug er postwendend wieder zu und besiegte Aurelio Colmenares. Es war jedoch großes Glück auf seiner Seite, denn er stand im MIttelspiel auf Verlust. Er bleibt damit bester Spieler des Turniers vor der Schlussrunde mit nunmehr 7 Punkten. Das Weltteam ist mittlerweile entteilt und führt uneinholbar mit 29:16. Bester Schweizer ist Noel Studer mit ebenfalls hervorragenden 6,5 Punkten. Offizielle Seite

Drucken