Tata Steel Masters: Viswanathan und Firouzja punkten

Verfasst von m.m. am .

Ex-Weltmeister Anand Viswanathan und Alireza Firouzja haben die Weißsiege Nummer 12 und 13 in diesem Turnier geschafft bei keinem einzigen Schwarzsieg bisher. Der Ex-Weltmeister gewann gegen die Französische Verteidigung des jungen Amerikaners Jeffery Xiong nach einer tollen Leistung. Damit hat er sein Score in diesem Turnier ausgeglichen. Erneut zugeschlagen hat Alireza Firouzja, der nun der einzige Spieler mit bereits 3 Siegen ist. In einem etwas ungewöhnlichem Abspiel in der Abauschvariante im Damengambit, spielte der junge Iraner eigentlich nicht besonders, denn sein Kontrahent Anish Giri bekam das Läuferpaar und übernahm nach dem ungenauen Zug 16.d4 von Firouzja die Initiative. Doch auch der Niederländer spielte nicht besonders gut weiter und die Stellung war ausgeglichen. Nach einem groben Fehler von Giri bekam Firouzja das bessere Turmendspiel und er ließ den Iraner in ein gewonnenes Bauernendspiel abwickeln. Firouzja hat damit zu Spitzenreiter Wesley So aufgeschlossen bei jeweils 3,5 Punkten. Magnus Carlsen kommt nicht in die Gänge und hatte erneut Mühe eine Niederlage zu verhindern. Sein sonstiger Sekundant und Kontrahent Daniil Dubov nutzte die Chance nicht einen Bauerngewinn nach einem möglichen Damentausch im 22.Zug und so endete auch diese Partie wie alle übrigen mit Remis. Offizielle Seite

Drucken