• 1

Tata Steel Masters: Firouzja in Führung

Im Juni wird Alireza Firouzja 17 Jahre alt und schon jetzt durchpflügt er die Weltrangliste auf dem stetigen Weg nach oben. Bei seinem ersten Auftritt in Wijk aan Zee hat er nach drei Runden die alleinige Führung mit 2,5 Punkten übernommen. Heute schlug er die große russische mittlerweile 21-jährige Nachwuchshoffnung Vladislav Artemiev wieder nach einer starken Leistung aus der Eröffnung heraus. Der langjährige Trainer des iranischen Teams Ivan Sokolov erkannte schon vor Jahren, dass Firouzja Weltmeister-Potential hat. Er ist weiter als Magnus Carlsen in diesem Alter war. Mittlerweile Stand heute liegt der Iraner auf Weltranglistenplatz 22 mit 2732 Elo. Carlsen musste sich heute strecken um gegen Jeffery Xiong mit Weiß ein Remis zu erreichen nach einem Bauernverlust im Mittelspiel. Im Turnier gab es bisher 9 Weißsiege und keinen einzigen Schwarzsieg. Der Elo-Underdog Jorden van Foreest schlägt sich bisher hervorragend. Heute bezwang er Daniil Dubov und zwar punktete erneut mit dem C3-Sizilianer, der in der Weltklasse seit Jahren kaum Beachtung fand, was sich nun vermutlich ändern wird. Schließlich gewann auch die Nummer Zwei der Schachwelt Fabiano Caruana mit den weißen Steinen und zwar gegen den Chinesen Yangyi Yu, der gemeinsam mit Vladislav Kovalev am Tabellenende steht. Caruana spielte sehr forsch gegen die russische Verteidigung und gewann nach interessantem Verlauf. Die restlichen Partien endeten mit Remis. Morgen spielt Firouzja mit Schwarz gegen Wesley So und Carlsen mit Schwarz gegen van Foreest. Offizielle Seite

Drucken