Tata Steel Masters: Vier Weißsiege

Verfasst von m.m. am .

Vier Weißsiege gab es heute in Runde Zwei des Tata Steel Masters in Wijk aan Zee. Gipfelstürmer Alireza Firouzja war knapp dran am einzigen Schwarzsieg gegen Jan-Krzysztof Duda, aber er versäumte die gewinnbringenden Fortsetzungen und der Pole entkam ins Remis. Magnus Carlsen war auch heute ohne Siegchance in seiner Schwarzpartie gegen Yangyi Yu in einem Najdorf-Sizilianer. Ein gerechtes Remis gab es in Giri-Caruana nach einer sehr komplizierten Variante in der Nimzoindischen Verteidigung. Einen großen Kampf lieferten sich Wesley So und Anand Viswanathan nach Italienischer Eröffnung. Der Ex-Weltmeister veropferte sich gegen den sich sehr exakt verteidigenden Amerikaner und musste schon nach 26 Zügen aufgeben. Sehr kreativ agierte Daniil Dubov gegen Vladislav Kovalev in der Flohr-Mikenas-Variante der Englsichen Eröffnung und er ließ dem Weißrussen keine Chance. Chancenlos war auch der Gewinner der gestrigen Runde Jorden van Foreest gegen Jeffery Xiong, der eine starke Leistung in einem Sizlianer bot. Nach einer positionell hervorragenden Leistung konnte sich Vladislav Artemiev im innerrussischen Duell gegen Nikita Vitiugov durchsetzen. Er muss morgen mit den schwarzen Steinen gegen Alireza Firouzja antreten. Offizielle Seite

Drucken