Monaco: Pähtz mit glücklichem Remis

Verfasst von m.m. am .

In der fünften Runde des Fide Grand Prix Turniers in Monte Carlo stach insbesondere eine Partie hervor, nämlich die von Elisabeth Pähtz mit den schwarzen Seinen gegen die WM-Herausforderin Aleksandra Goryachkina. Pähtz kam gut aus der Eröffnung mit ihrer gewählten Pirc-Verteidigung, aber durch ungenaue Züge kam sie dann doch in Schwierigkeiten und büßte einen Bauern ein. Die junge Russin erreichte eine Gewinnstellung in einem Turmendspiel. Pähtz versuchte einen letzten Trick, der tatsächlich funktionierte. Sie gab den Turm und bekam dafür den h-Bauern und einen gefährlichen g-Bauern. Goryachkina fand den Gewinnplan nicht und erreichte tatsächlich nur ein Remis. Pähtz bleibt weiterhin am Tabellenende gemeinsam mit der sonst so starken Valentina Gunina, die gegen Dronavalli Harika verlor - beide haben nur 1 Punkt. Alexandra Kosteniuk gewann heute mit Schwarz gegen Anna Muzychuk. Es führt weiterhin Humpy Koneru mit jetzt 3,5 Punkten. Offizielle Seite

Drucken