• 1

Hamburg: Vachier-Lagrave legt im Viertelfinale vor

Am gestrigen Tag wurden die Erstrundenduelle abgeschlossen und zu den schon am Vortrag Qualifizierten gesellten sich David Navara, der Nikita Vitiugov mit 3:1 bezwang, was eine Überraschung darstellt, weil Vitiugov zuletzt sehr gute Form gezeigt hatte. Alexander Grischuk schaltete Radoslaw Wojtaszek mit 2,5:1,5 aus. Das spannendste Duell war das zwischen dem Weltcup-Sieger 2019 Teimour Radjabov und dem zu allem fähigen Daniil Dubov. Letzerer gewann mit 4,5:3,5. Schließlich setzte sich der Chinese Yangyi Yu noch gegen Dmitry Jakovenko mit 2,5:1,5 durch. Im Viertelfinale konnte Maxime Vachier-Lagrave durch einen Schwarzsieg über Veselin Topalov als einziger vorlegen. Es war eine völlig unnötige Niederlage des Bulgaren, denn nach 26. Zügen hatte er noch eine vielversprechende Stellung. Die übrigen Paarungen endeten mit Remis. OffizielleSeite

Drucken