• 1

Fischer-Random-WM: Wesley So führt gegen Carlsen

Nach seinem überaus souveränem Auftritt im Halbfinale konnte man schon erahnen, dass der US-Amerikaner Wesley So ein sehr harter Brocken für Weltmeister Magnus Carlsen im Fischer-Random WM-Finale werden würde. Nach zwei Partien liegt So nach einem Sieg in der zweiten Partie mit 4,5:1,5 vorne. Diese Gewinnpartie war derart taktisch geprägt und unübersichtlich, dass  man als Zuseher so gut wie gar nicht wusste, was nun Sache war, wenn man keine Engine mitlaufen ließ. Im 35. Zug beging Carlsen dann den entscheidenden Fehler und So verwertete sicher zur jetzigen Führung. Eine sehenswerte, erstaunliche Partie! Carlsen hat nun die Gelegenheit zweimal mit einer Bedenkzeit dieser Punkte-Gewichtung zurückzuschlagen. Es werden je 4 Partien mit drei unterschiedlichen Bedenkzeiten gespielt. Im Duell um Platz drei steht es nach zwei entschiedenen Partien 3:3 zwischen Ian Nepomniachtchi und Fabiano Caruana. OffizielleSeite

Drucken