Isle of Man: Carlsen und das Versagen seiner Gegner

Verfasst von m.m. am .

Yuriy Kuzubov und Vladislav Kovalev sind gestandene und starke Großmeister, die tolle Partien spielen und es normalerweise nicht an Genauigkeit fehlen lassen, wenn sie auf Gewinn stehen. Spielen sie allerdings gegen Weltmeister Carlsen wie Letzterer heute, dann versagen sie in Gewinnstellung auf verblüffende Weise. Das hat wenig mit der Zähigkeit des Weltmeisters zu tun, sondern vielmehr mit Angst vor der eigenen Courage wie es scheint. Kovalev stand heute haushoch auf Gewinn und versäumte etliche Möglichkeiten den Sack zuzumachen. So entkam Carlsen noch in ein extrem glückliches Remis.  Am Spitzenbrett gab es ein Remis zwischen Caruana und Wang. Mit Maghsoodloo, der Vidit schlug und McShane, der eine tolle Partie gegen Adhiban gewann, bilden sie das Führungsquartett mit 3,5 Punkten. Sehr gut dabei ist Matthias Blübaum, der Bassem Amin mit den schwarzen Steinen schlug und nun 3 Punkte hat. Blübaum stieg damit erstmals in die Top100 der Welt auf mit aktuell 2652 Elo. Vincent Keymer (jetzt 2,5) verdiente sich ein Schwarz-Remis gegen den Weltklassemann Pavel Eljanov. Niclas Huschenbeth opferte mutig eine Figur und spielte letztlich remis gegen Sam Shankland und steht bei 2 Punkten. Elisabeth Pähtz hat erst ein Remis auf der Habenseite. Sie verlor heute gegen Anna Zatonskih. Offizielle Seite

Drucken