World Cup: Nisipeanu weiter - Huschenbeth im Glück

Verfasst von m.m. am .

Eines läßt sich bereits jetzt sagen. Das Niveau beim Weltcup in Khanty-Mansiysk ist insgesamt großartig. Fehler passieren selbstverständlich, aber die Risikobereitschaft, die Eröffnungsvorbereitungen, die Qualität des Spiels und der Kampfgeist sind beeindruckend. Ein Beispiel dafür waren heute mehrere Auseinandersetzungen. Groß in Form ist Wesley So, der einen so starken Großmeister wie Anton Demchenko wie einen Schuljungen aussehen ließ und souverän in die nächste Runde einzog. Noch beeindruckender war die Leistung der großen iranischen Schachhoffnung Alireza Firouzja, der bisher selten Gegner um die 2700 hatte. Wie er heute den enorm starken Russen Daniil Dubov bezwang, ist ein deutliches Zeichen, dass er einer von Wenigen ist, der das Zeug hat in Zukunft Schachweltmeister zu werden. Wie schon mal an dieser Stelle erwähnt ist sein Eloaufstieg ähnlich und offenbar unaufhaltsam wie er beim amtierenden Weltmeister Carlsen war. Auch Sarin Nihal ist ein solcher Kandidat, doch er kassierte heute eine völlig unnötige Niederlage gegen Eltaj Safarli. Er hatte in besserer Stellung einen bösen Blackout und stelle eine Figur zum 1:1 ein. Überaus souverän zogen Sergey Karjakin und Maxime Vachier-Lagrave in die nächste Runde ein. Beide siegen gegen Sevian und Kovalenko jeweils mit 2:0. Wunderbar aus deutscher Sicht ist die Sensation, die Liviu-Dieter Nisipeanu gegen Hikaru Nakamura schaffte. Die deutsche Nummer Eins stand auch heute klar auf Gewinn, gab dem Weltklassemann aus den USA aber ein Gnadenremis um den Einzug in die nächste Runde zu sichern. Niklas Huschenbeth hatte großes Glück nicht zu verlieren. Nikita Vitiugov hätte einen zwingenden Gewinnabwicklung ausführen können, sah diese Möglichkeit jedoch nicht und Huschenbeth entkam ins Remis. Beide kämpfen im Tiebreak weiter. Eine weitere Sensation nach seinem Sieg über Bu schaffte der Chinese Xiangyu Xu, der Ernesto Inarkiev keine Chance ließ. Aus einer sehr schlechten Stellung heraus konnte sich Ian Nepomniachtchi heute gegen Alexandr Predke mit 1,5:0,5 durchsetzen. Folgende entscheidende Ergebnisse gab es noch: Harikrishna-Fedoseev 1,5:0,5, Aronian-Maghsoodloo 1,5:0,5, Hao Wang-Maxim Rodshtein 1,5:0,5, Santosh Gujrathi Vidit-Aleksandr Rakhmanov 1,5:0,5, Evgeny Tomashevsky-Chithambaram Aravindh 1,5:0,5, Dmitry Andreikin-Rinat Jumabayev 1,5:0,5, Jan-Krzysztof Duda-Tamir Nabaty 2:0, Shakhriyar Mamedyarov-Rustam Kasimdzhanov 1,5:0,5, Vladislav Artemiev-Ivan Cheparinov 1,5:0,5, Quang Liem Le-Anton Korobov 1,5:0,5. OffizielleSeite

Drucken