Sinquefield-Cup: Zwei Siege

Verfasst von m.m. am .

Endlich gab es mal zwei Siege! Das Turnier in Saint Louis nimmt nun hoffentlich etwas mehr Fahrt auf als in den ersten Runden. Gestern gab es zwei Siege und interessante Duelle. Ding Liren zeigte seine ganze Klasse gegen Anish Giri nach dem mutigen und eigentlich antipositionell wirkenden Zug 22.dc5:. Beeindruckend wie er die Initiative an sich riss und den entscheidenden Angriff entwickelte. Im Duell der Supertaktiker zwischen Nepomniachtchi und Nakamura spielte der Russe in einem Damengambit eine wohl vorbereitete Variante, die ihm einen schönen Vorteil mit Bauerngewinn einbrachte. Im enstandenen Läuferendspiel lavierten die Kontrahenten sehr lange und schließlich konnte Nepo den vollen Punkt nach einem Fehler Nakamuras einsacken. In einem offenen Schlagabtausch gingen Wesley So und Fabiano Caruana, der allerdings nach einigen Turbulenzen in eine Zugwiederholung mündete. Ahnlich verlief Vachier-Lagrave gegen Anand Viswanathan. Sehr wenig her gab das Duell der vorletzten WM-Kontrahenten Magnus Carlsen und Sergei Karjakin, aber der Russe kreierte und vollendete am Ende eine schöne Pattidee. Ein ausgeglichenes und ruhiges Remis ergab Aronian-Mamedyarov. Fabiano Caruana, Liren Ding und Anand Viswanathan führen mit je 3 Punkten. OffizielleSeite

Drucken