GCT Paris: MVL rettet sich ins Ziel

Verfasst von m.m. am .

Trotz eines schlechten letzten Turniertages konnte Maxime Vachier-Lagrave den Turniersieg beim Grand Chess Tour Blitz&Rapid in Paris knapp ins Ziel retten. In einem spannenden Finale holte der Franzose insgesamt 21 Punkte. Knapp dahinter der am Schlusstag groƟ aufspielende Viswanathan Anand mit 20,5 Punkten. Den dritten und vierten Platz belegten die beien Russen Ian Nepomniachtchi und Alexander Grischuk mit je 20 Punkten. Vachier-Lagrave liegt in der Gesamtwertung der Grand Chess Tour nun auf dem zweiten Platz hinter Magnus Carlsen. OffizielleSeite

Drucken