Chess Meeting Dortmund: Erneute Remisrunde

Verfasst von m.m. am .

Heute in Runde 5 beim Sparkassen Chess Meeting in Dortmund war Zähigkeit das Motto. Während es in Radjabov eine Bauernraubvariante gab, die bis zuletzt in der Partie wie ausanalysiert wirkte, so gab es in den übrigen Partien harte Kämpfe, in denen entweder Weiß wie in Kualots-Rapport und Fridman-Dominguez etwas unter Druck gestanden hatte oder in Wojtaszek-Nisipeanu wobei der deutsche Großmeister enorme Widerstandsfähigkeit zeigte und ebenfalls das Remis hielt. Wojtaszek veräumte aber sicherlich irgendwo den Gewinn. Dominguez führt mit 3,5 Punkten. OffizielleSeite

Drucken