• 1

Fide Grand Prix in Riga

Gestern begann ein weiteres Grand Prix Turnier, diesmal in der lettischen Hauptstadt Riga. 16 von 22 Weltklassespielern kämpfen auch dieses Mal in einem Knockout-Turnier um Grand Prix-Punkte und Preisgelder. Die zwei besten Spieler der Grand Prix-Serie qualifizieren sich für das Kandidatenturnier. Im Achtelfinale konnten sich in den zwei klassischen Partien bereits zwei Spieler für das Viertelfinale qualifizieren. Maxime Vachier-Lagrave konnte sich gestern mit Weiß klar gegen einen schwach spielenden David Navara durchsetzen und in der heutigen Schwarzpartie versäumte der Tscheche erneut einige Möglichkeiten wonach Vachier-Lagrave das gewünschte und nötige Remis erreichen konnte. Eine technisch saubere Partie mit Schwarz in einem Grünfeldinder gelang Shakhriyar Mamedyarov gegen Daniil Dubov und auch er zog ins Viertelfinale ein. Die anderen Akteure müssen in den Tiebreak nach ihren 1:1-Resultaten und der beginnt mit 25-Minuten-Partien. chess24

Drucken