Das Armageddon-Experiment in Stavanger

Verfasst von m.m. am .

Das Norwaychess-Turnier brachte gleich nach der ersten Runde Armageddon-Pur, denn alle Partien nach normaler Bedenkzeit brachten Remis. Für Schnellschachspezialisten wie Carlsen ist das sicherlich ein willkommener Modus. Für einen Fabiano Caruana, dessen Qualitäten nicht in den schnellen Disziplinen zum Tragen kommen wohl eher ein Horror. Im Armageddon erhielt der mit den weißen Steinen 10 Minuten Bedenkzeit und der mit den schwarzen 7 Minuten. In vier der fünf Partien konnte sich Weiß durchsetzen. Carlsen bezwang Anand, Mamedyarov siegte gegen Caruana, Aronian setzte sich gegen Grischuk nach Zeitüberschreitung durch und Ding schlug Wesley So. Allein Yu Yangyi fiel aus der Reihe und gewann mit Schwarz gegen Vachier-Lagrave. Die Sieger haben nun je 1,5 Punkte, die Verlierer je 0,5. OffizielleSeite

Drucken