Führung ausgebaut

Verfasst von m.m. am .

Ketino-Kachiani-Gersinka dominiert die German Masters der Frauen bisher und führt bereits mit einem ganzen Punkt Vorsprung nach 4 Runden. Heute bezwang sie mit Schwarz Annemarie Mütsch in einer Caro-Kann-Verteidigung. Ihren ersten Sieg konnte Filiz Osmanodja endlich feiern, die katastrophal mit drei Niederlagen gestartet war. Sie bezwang Melanie Lubbe in einer Nebenvariante des geschlossenen Sizilianers. Zweite hinter Kachiani-Gersinska ist Sarah Hoolt mit 2,5 Punkten. OffizielleSeite

Drucken