Pähtz holt EM-Bronze

Verfasst von m.m. am .

Elisabeth Pähtz hat nach einer kämpferischen Partie mit toller Moral die Bronzemedaille erkämpft. Nach 71 Zügen hatte sie die Türkin Ekaterina Atalik niedergerungen und 8 Punkte erzielt. Genau so viel Punkte machte auch die neue Europameisterin Alina Kashlinskaya, der überraschenderweise ein Remis in der Schlussrunde gegen Pia Cramling genügte, denn an Brett 1 wurde die Tabellenführerin Inna Gaponenko von Antonaeta Stefanova geschlagen. Den zweiten Platz erreichte Marie Sebag aus Frankreich. Inna Gaponenko, die kurz vor Schluss wie eine sichere Medaillengewinnerin aussah, musste mit dem undankbaren vierten Platz vorlieb nehmen. Zweitbeste Deutsche wurde Melanie Lubbe, die im innerdeutschen Duell gegen Josefine Heinemann gewann. Sie holte 6 Punkte und Rang 55. Wie hart das Turnier war beweist der 19. Platz der Elofavoritin Aleksandra Goryachkina. chess-results

Drucken