Schachbundesliga Runde 12

Verfasst von m.m. am .

Die 12. Runde der Schachbundesliga wurde heute am offiziellen Spieltermin komplettiert mit den fünf noch ausstehenden Duellen. Vier Teams hatten die Runde aufgrund der stattfindenden Europameisterschaft vorgezogen. Meister Baden-Baden ließ gegen den HSK nichts anbrennen und siegte souverän mit 6:2. Der klare Schwarz-Sieg von Vachier-Lagrave an Brett 1 gegen Duda ebnete den Erfolg. Stark war der Auftritt von Luis Engel mit den schwarzen Steinen gegen Etienne Bacrot. Er stand sehr aussichtsreich und hätte vermutlich mehr herausholen können als das ohnehin beachtliche Remis. Einen beeindruckenden Kampf und einen 7,5:0,5-Kantersieg feierte Deizisau gegen Kiel wodurch man sich auf Rang 4 der Tabelle festsetzte. Solingen bliebt weiter ein starker Anwärter auf den Ttiel. Man bezwang die MSA Zugzwang mit 6:2, die nun bereits als erster Absteiger (neben Aachen) feststeht. Sehr schlecht bleibt es um Hofheim bestellt obwohl man den ersten Sieg einfahren konnte. Das 5:3 gegen Mülheim wird vermutlich nicht gegen den Abstieg helfen. Eine bittere 3,5:4,5-Niederlage gegen Augsburg läßt Düsseldorf auf einem der Abstiegsplätze zurück mit schon 3 Punkten zum rettenden Ufer, aber in Runde 13 kann man vielleicht die MSA schlagen und Hoffnung schöpfen. OffizielleSeite

Drucken