Sevian und So schließen auf

Verfasst von m.m. am .

Mitfavorit Wesley So hat seinen ersten Partiegewinn bei der diesjährigen US-Meisterschaft eingefahren. Dazu war allerdings erhebliche Mithilfe seines Gegners Timur Gareyev nötig, der ein Musterbeispiel dafür gab wie man ein ausgeglichenes Endspiel zum Verlust misshandelt. Man könnte vermuten, dass das Spielen vieler Blindsimultan-Partien, wofür Gareyev Spezialist ist, der Spielstärke schadet, denn Gareyev verlor in den letzten sechs Jahren 125 Elopunkte und ist in seinen Partien ein Schatten seiner selbst. Einen schönen Sieg feierte auch Samuel Sevian gegen Awonder Liang. Beide schlossen damit zum Führenden Jeffery Xiong auf. Mit einem blauen Auge davon kam Titelverteidiger Sam Shankland gegen Leinier Dominguez. Der aus Kuba stammende Großmeister verpasste zum rechten Zeitpunkt den bärenstarken Zug 20.g6. Er spielte g6 einen Zug später in einer weitaus schwächeren Version und musste sich mit Zugwiederholung begnügen. Nakamura und Vizeweltmeister Caruana kamen wieder nicht über Remis hinaus. OffizielleSeite

Drucken