Baden-Baden siegt knapp - Leko schlägt Caruana

Verfasst von m.m. am .

Die Startruppe des Titelverteidigers Baden-Baden verlor an den beiden Spitzenbrettern, blieb aber dennoch ganz knapp 4,5:3,5 Sieger im Duell mit Deizisau. Peter Leko schlug Vize-Weltmeister Fabiano Caruana in einer spannenden Partie und der einstige WM-Kandidat Gata Kamsky gewann gegen Maxime Vachier-Lagrave. Anand und Aronian machten an Brett 3 und 4 wetzten die Scharte aus mit Siegen über Blübaum und Meier. Schließlich war es Radoslaw Woijtaszek vorbehalten an Brett 6 gegen Vincent Keymer den entscheidenden Punkt an den hinteren Brettern zu holen. Verfolger des Meisters bleibt Solingen nach einem klaren 6:2 gegen Düsseldorf. Trotz einer Niederlage am Spitzenbrett von Sam Shankland gegen Shakhriyar Mamedyarov siegte die Startruppe aus Hockenheim gegen Viernheim mit 5,5:2,5. Ein überraschendes 4:4 musste der HSK gegen Turm Kiel im Duell der Nordlichter hinnehmen. Die Kieler haben nun hervorragende Chancen die Klasse zu halten. Auch Bremen kam nicht über ein 4:4 hinaus gegen Mülheim Nord. Einen wichtigen Heimsieg schafften die Schachfreunde Berlin beim 5,5:2,5 gegen Dresden. Immer aussichtsloser wird der Kampf um den Klassenerhalt für MSA Zugzwang, die heute mit 3:5 gegen Augsburg verloren. Leon Mons bezwang den Aeroflot-Open-Helden Kaido Kulaots. chess24

Drucken