Artemiev großer Sieger am Affenfelsen

Verfasst von m.m. am .

Der 20-jährige Großmeister Vladislav Artemiev aus Russland, der seit Jahren als Supertalent gehandelt wird, hat nun einen Meilenstein in seiner jungen Karriere gesetzt. Ein Teil der Weltklasse war versammelt, aber er distanzierte das gesamte Feld mit 8,5 Punkten und einer brillanten Elo-Performance von 2941, was ihm ein Plus von 27 Punkten beschert. Damit ist er Nummer 20 der Welt. Unglaublich auch die tolle Vorstellung des 19jährigen Inders Karthikeyan Murali, der zuletzt auch noch Maxime Vachier-Lagrave schlug und den alleinigen zweiten Platz erreichte. Im Interview sagte der furchtlose junge Mann, dass er die Partie unbedingt gewinnen wollte. Bemerkenswert - ein anderer hätte vermutlich versucht sich mit einem Remis ein schönes Preisgeld zu sichern. Nun wurden es satte 20 000 Pfund, 5 Tausend weniger als der Turniersieger. Man wird sehen ob Karthikeyan das Geld in Reisen zu großen Turnieren investieren wird. Den dritten Platz belegte Nikita Vitiugov aus Russland mit 7,5 Punkten. Den gut dotierten Damenpreis holte sich Ex-Weltmeisterin Tan Zhongyi vor Ex-Weltmeisterin Mariya Muzychuk. Bester Deutscher wurde Alexander Donchenko mit 6,5 Punkten, Rasmus Svane holte 6. Seriensieger Hikaru Nakamura musste diesmal mit  Rang 16 vorlieb nehmen. Der jüngste GM der Welt Gukesh D. (12 Jahre alt) aus Indien erspielte eine Performance von 2650 und legt weitere 21 Elopunkte zu. Hart erwischte es Josefine Heinemann, die nur 3 Punkte gegen eloschwache Gegnerschaft holte und enorme 83 Elopunkte verlor. OffizielleSeite

Drucken