Nordwest-Cup in Bad Zwischenahn

Verfasst von m.m. am .

Der von Chessorg veranstaltete Nordwest-Cup in Bad Zwischenahn war mit sieben Großmeistern (eine Dame darunter) und zahlreichen weiteren Titelträgern gut besetzt und nahm ein denkwürdiges Ende. Keiner der Meister konnte sich absetzen und am Ende gab es das kuriose Resultat, dass sage und schreibe 13 Spieler mit 5,5 Punkten punktgleich vorne lagen. Der glückliche Sieger mit der besten Wertung war schließlich GM Alexandre Dgebuadze aus Belgien. Zweiter wurde IM Gerlef Meins vom SV Werder Bremen vor Vyacheslav Ikonnikov aus Russland. OffizielleSeite

Drucken