Keymer verliert unglücklich

Verfasst von m.m. am .

Eine äußerst unglückliche und unnötige Niederlage kassierte heute Vincent Keymer gegen den starken Vladislav Kovalev. Der junge deutsche IM war auf der Siegerstraße mit zwei Mehrbauern, doch durch einen ungenauen Zug kamen die Figuren des Weißrussen sehr stark ins Spiel und Keymer verlor gar noch. Die Höchststrafe - diese Verlustpartie wird ihm vermutlich seine letzte GM-Norm kosten. Nach einem starken Sieg über Lucas van Foreest kann Andrey Esipenko weiterhin um den Turniersieg mitspielen. Tabellenführer bleibt jedoch Maksim Chigaev, der einen glücklichen Sieg über Praggnanandhaa feierte. Der junge Inder versäumte es mit dem richtigen Königszug im Endspiel das Remis zu sichern. Sein taktisches Können und beste Vorbereitung in einem Vorstoß-Caro-Kann zeigte Parham Maghsoodloo gegen Evgeny Bareev. Der junge Iraner gewann auf sehr überzeugende Weise. Elisabeth Pähtz spielte ein kurzes Remis im Duell der Damen mit Dinara Saduakassova.  OffizielleSeite

Drucken