Tolle Runde 10

Verfasst von m.m. am .

Die Schachfans sahen heute eine außergewöhnliche Runde mit tollen Kampfpartien. Allen voran das Spitzenspiel zwischen Magnus Carlsen und seinem Weltmeister-Vorgänger Viswanathan Anand war ein großer Kampf in einem Spanier. Anand verteidigte sich nicht sehr gut in einem Endspiel das leicht besser für Carlsen war. Er versäumte einige remisträchtige Möglichkeiten und Carlsen gewann in typischer Manier mit seiner großen Klasse im Endspiel. Damit führt der Weltmeister mit 7 Punkten das Feld an. Eine hervorragende Partie spielte auch Anish Giri gegen Vladimir Fedoseev in einem geschlossenen Sizilianer. Der Niederländer, der mit einer schlimmen Niederlage ins Turnier gestartet war, ist so richtig in Fahrt gekommen und liegt mit 6,5 Punkten hinter dem Weltmeister. Eine überraschende Niederlage bezog Ian Nepomniachtchi gegen Jorden van Foreest zur großen Freude der holländischen Schachfans. Der junge Holländer spielte eine tolle Partie und gewann verdient in einem Najdorf-Sizilianer. Seine eindeutig beste Partie in diesem Turnier spielte der Inder Vidit Santosh Gujrathi gegen Vladimir Kramnik. Eine beeindruckende Angriffspartie mit starkem Zentrum in einer Nimzoindischen Verteidigung. Eine spannende Partie war auch Duda-Rapport. Die beiden jungen Wilden lieferten sich ein spannendes Duell. Duda verrechnete sich in einer komplizierten Stellung. Der Taktiker Rapport ließ sich diese Chance zu seinem ersten Partiegewinn nicht entgehen. OffizielleSeite

Drucken