Tata Steel Challenger: Vier Weißsiege

Verfasst von m.m. am .

In der Challengergruppe in Wijk aan Zee gab es heute vier Weißsiege. Leider waren Vincent Keymer und Elisabeth Pähtz Leitragende in zwei dieser Partien. Keymer verlor klar gegen den stark auftretenden Ungarn Benjamin Gledura. Elisabeth Pähtz verlor gegen Co-Leader Maksim Chigaev, der einen tollen Eindruck hinterläßt. Einen wichtigen Sieg erreichte Andrey Esipenko gegen Elofavorit Anton Korobov und das in überzeugender Manier. Auch Praggnanandhaa konnte sich nach nur 23 Zügen gegen den Tabellenletzten Stefan Kuipers durchsetzen. Die übrigen Partien endeten mit Remis. Saduakassova versäumte es gegen L'Ami ihren ersten Sieg einzufahren. Vorteile gab es auch für Lucas van Foreest gegen Maghsoodloo und Bareev gegen Kovalev, aber es reichte nicht zum Partiegewinn. OffizielleSeite

Drucken