Carlsen mit zweitem Sieg

Verfasst von m.m. am .

Magnus Carlsen scheint nun in Fahrt zu kommen. Heute schlug der Weltmeister Shakriyar Mamedyarov in einem angenommenen Damengambit.Nach der Eröffnung war die Stellung ausgeglichen wie oft nach dem Damentausch in diesem System, doch Carlsen lavierte und wartete auf Fehler des Aserbaidschaners und es kam einer, der etwas Vorteil für Carlsen brachte. Mamedyarov steckte zwei Figuren für Turm und einen Bauern ins Geschäft, was die beste praktische Chance war und bei genauem Spiel hätte es vielleicht zum Remis gereicht, aber er fand in der Folge nicht die richtigen Züge und Carlsens Freibauern entschieden den Tag. Eine schwache Partie gab es in Jorden van Foreest gegen Vladimir Fedoseev. Zuerst stand Foreest sehr gut, verdarb seine Stellung wonach Fedoseev wohl auf Gewinn stand. Der wiederrum misshandelte die Stellung seinerseits dann zum Verlust. Fedoseev steht nun wie van Foreest bei 2 Punkten. Etwas enttäuscht auch Jan-Krzysztof Duda, der sich schon in der Eröffnung in eine sehr schlechte Stellung mit Weiß hineinmanövrierte. Ein Spieler wie Anish Giri läßt sich so eine Chance nicht entgehen und er gewann sicher. Die restlichen Partien endeten mit teils enttäuschenden und schnellen Remis. Eine verrückte Remispartie lieferten sich allerdings Rapport und Kramnik. Beide standen mal auf Gewinn in dieser Partie, aber wie durch ein Wunder stand am Ende die Punkteteilung fest. Nepomniachtchi, Ding, Carlsen und Giri führen mit je 4 Punkten. OffizielleSeite

Drucken