• 1

Iranischer Triumph beim Tschigorin-Memorial

Beim 25. Tschigorin-Memorial in Sankt Petersburg gab es nach einer großartigen Peformance des 23-jährigen Idani Pouya einen iranischen Triumph. Er holte unglaubliche 8 Punkten aus 9 Runden in diesem starken Feld. Sein Landsmann Parham Maghsoodlloo wurde Zehnter mit 7 Punkten. Platz zwei und drei gingen an Evgeny Alekseev mit 7,5 und Aleksey Goganov mit 7 Punkten, beide aus Russland. chess24

Drucken