• 1

Vier Teams an der Spitze

Es ist bislang ein sehr spannendes Team-Turnier in Griechenland. Der Topfavorit Alkaloid wurde heute mit einem 3:3 etwas ausgebremst von Padova. Pavel Eljanov verlor überraschend gegen Vocaturo und es war an Kryvoruchko diese Scharte auszuwetzen. Er gewann gegen Brunello. Auch am zweiten Tisch gab es eine Überraschung. Das Team des Weltmeisters Carlsen Valerenga aus Norwegen schlug Odlar Yurdu aus Aserbaidschan, Nummer zwei der Setzliste mit 3,5:2,5. Matchwinner war der gute Bekannte und Freund Carlsens, Borki Predojevic, der Guseinov bezwang. Novy Bor ist neben den genannten Teams, die punkteten das vierte das mit 9 Punkten an der Spitze der Tabelle steht. Das tschechische Team bezwang die Israelis aus Beer Sheva mit 3,5:2,5. Peter Svidlers Trauma fand auch heute seine Fortsetzung. Er verlor zum vierten Mal in Folge doch sein Team Sankt Petersburg gewann mit 4,5:1,5 gegen die Schachgesellschaft Zürich. Aufwärts Aachen gewann gegen die Männer aus Leiden mit 4,5:1,5 und im innerdeutschen Duell zwischen Bremen und den Schachfreunden Berlin gab es ein 3:3. Auch Solingen punktete und zwar gegen das norwegische Team SK 1911 mit 4:2. OffizielleSeite

Drucken