Zwei Remis für Deutschland - Maghsoodloo stark

Verfasst von m.m. am .

Die beiden deutschen Teams haben trotz ihrer Favoritenstellung jeweils nur ein 2:2 erreicht. Die Männer gegen Serbien und die Damen gegen Israel. Bei den Männern tritt bisher Frankreich am souveränsten auf und liegt auch mit den besten Brettpunkten an der Spitze. Mit vorne ist auch das sehr junge Team des Iran. Maghsoodloo ebnete den 3:1-Erfolg über die starken Weißrussen, indem er Vladislav Kovalev bezwang. Sehr schwer tat sich einmal mehr Russland gegen Georgien 2 mit einem knappen 2,5:1,5. Ex-Weltmeister Vladimir Kramnik war der Matchwinner. Im Match Peru gegen China, das mit 1:3 endete gelang Jorge Cori ein überraschender Erfolg gegen Wei Yi. Hochinteressante Duelle sind morgen USA-Indien, Tschechien-Iran und Ungarn gegen Deutschland. Bei den Damen gab es am ersten Tisch ein überraschendes 2:2 von Serbien gegen die starken Inderinnen. Deutschland spielt in Runde 4 gegen Sri Lanka. OffizielleSeite

Drucken