Carlsen ringt Karjakin nieder

Verfasst von m.m. am .

Weltmeister Magnus Carlsen hat seinen ausgeprägten Siegeswillen in die Waagschale geworfen gegen Sergey Karjakin. Nach einem relativ ausgeglichenen Partieverlauf bis zum Mittelspiel hat Carlsen ein mutiges Qualitätsopfer gebracht um die praktischen Chancen intakt zu halten. Karjakin spielte unachtsam und gab den enorm wichtigen c-Bauern, was nicht nötig gewesen wäre. Danach gestaltete sich die Verteidigung schwierig und schließlich brach der Russe unter diesem Druck zusammen. Es sollte der einzige Partiegewinn in Runde zwei bleiben. Die anderen Partien endeten mit gerechten Remis. Carlsen gesellt sich damit zu Mamedyarov und Aronian, die ebenfalls 1,5 Punkte haben. chess24

Drucken