Den Weltmeister geschlagen und Turniersieger

Verfasst von m.m. am .

Vor 15 Jahren erzählte mir ein befreundeter Schachspieler, dass er auf einem Turnier in Russland einen jungen Mann aus Aserbaidschan gesehen hat, gegen den keiner im Blitzschach eine Chance hatte, auch anwesende Großmeister nicht. Sein Name war Shakhriyar Mamedyarov. Dieser Mann ist mittlerweile die Nummer drei der Welt und hat in den letzten Jahren enorm an Stabilität gewonnen. Heute kürte sich Mamedyarov selbst vorzeitig zum Turniersieger von Biel indem er den Weltmeister Magnus Carlsen in beeindruckender Weise schlug. Er hat nun uneinholbare 2 Punkte Vorsprung vor der Schlussrunde. Die beiden anderen Partien endeten mit Remis. Carlsen und Svilder teilen sich Rang zwei mit 5 Punkten. OffizielleSeite

Drucken