• 1

Norway Chess mit Carlsen und Nepo

Das Weltklasseturnier Norway Chess startete gestern in Stavanger, einer 130 000-Einwohner Stadt im Südwesten Norwegens. Aufgrund von Visaproblemen konnte die Partie Nepomniachtchi gegen Karjakin nicht stattfinden und wird entsprechend nachgeholt innerhalb des Turniers. Es gab einen fulminanten und interessanten Start in den anderen beiden Partien. Das Heft in die Hand nahm bald der neue Top-10-Spieler Richard Rapport, der nun schon seit einiger Zeit Ungarns Nummer Eins ist. Er bezwang Aryan Tari in einem Franzosen mit den schwarzen Steinen. Der Norweger hat es dem Ungarn zu leicht gemacht eine dominante Stellung zu erhalten. Wesentlich umkämpfter war das Duell Alireza Firouzja gegen Weltmesiter Magnus Carlsen. Das Remis in der klassischen Partie war gerecht. Es folgte wie die Regularien es wollen eine Armageddon-Partie um den Sieger zu ermitteln, in der Carlsen Schwarz hatte. Firouzja stand haushoch auf Gewinn und verblüffte wohl alle Schachfans, indem er diese so klare Gewinnstellung noch zum Remis verdarb. Carlsen wird es selbst kaum geglaubt haben wie sehr er diesmal vom Glück verfolgt wurde. Während Firouzja 1 Punkt erhielt, bekam Carlsen für das Duell 1,5 Punkte. Offizielle Seite

Drucken