Senioren: Berlin und Sachsen-Anhalt verdiente deutsche Meister

Verfasst von m.m. am .

Die deutschen Mannschaftsseniorenmeister der Landesverbände wurden heute in Ingolstadt gekürt. Mit einer großartigen und sehr dominanten Leistung (13 Punkte) ist Sachsen-Anhalt in der Klasse Ü 50 deutscher Meister in der Besetzung FM Mike Stolz, FM Michael Becker, FM, Dr. Thomas Höpfl und Martin Niering geworden. Den zweiten Platz belegte hier Baden mit 10 vor Württemberg 1 mit 9 Punkten. In der Klasse Ü65 siegte Berlin in der Besetzung FM Dr. Wolfram Heinig, FM Christian Syre, Jürgen Lisek, FM Michael Schulz und FM Dr. Friedrich Baumbach mit 11 Punkten knapp nach Wertung vor Nordrhein-Westphalen 1. Den dritten Platz eroberte Sachsen 1 mit 10 Punkten. Mit der Teilnahme von insgesamt 28 Teams kann man in Corona-Zeiten sehr zufrieden sein. chess-international

Drucken