Hovhannisyan führt bei der EM

Verfasst von m.m. am .

Der armenische Großmeister Robert Hovhannisyan hat nach einem Sieg über Niklas Huschenbeth die alleinige Führung bei der Europameisterschaft in Reykjavik übernommen. Bei genauem Spiel hätte Huschenbeth sicherlich ein Remis im Endspiel erreichen können. Einen schlechten Tag erwischte auch Matthias Blübaum, der eine völlig unnötige Niederlage gegen Anton Demchenko kassierte nachdem er in der Eröffnung die Qualität gewonnen hatte. Auch bei ihm war es ungenaues, unachtsames Spiel, das ein starkes Gegenspiel des Russen zuließ. Ein lockeres Remis mit der Sweshnikov-Variante erreichte Liviu-Dieter Nisipeanu gegen Nidjat Mamedov und Alexander Donchenko musste sich strecken um ein Weißremis gegen den starken österreichischen IM Felix Blohberger zu schaffen. Während auch Rasmus Svane Remis spielte, kamen Daniel Fridman, Vincent Keymer und Roven Vogel zu Siegen. In Runde 5 kommt es aus deutschen Sicht zu folgenden interessanten Duellen: Nisipeanu-Ivic, Huschenbeth-Grandelius, Fridman-Bjerre und im innerdeutschen Duell Keymer-Vogel.  chess24

Drucken