• 1

Weltcup: Spanndende Kämpfe

Heute war Weltmeister Magnus Carlsen erstmals richtig gefordert gegen Radoslaw Wojtaszek, dem ehemaligen Sekundanten von Ex-Weltmeister Anand. In einem Katalanen spielte Carlsen überraschenderweise 6...a5 und sollte in der Eröffnung keinerlei Probleme haben. Wojtaszek hatte mit cd5: früh Optionen aus der Stellung genommen. Stattdessen hätte a3 wohl besser zur Eindämmung der Aktivitäten von Carlsen beigetragen. Carlsen übernahm bald die Initiative und der Pole suchte sein Heil in einem Figurenopfer was Carlsen seinerseits mit einem starken Figurenopfer beantwortete. Somit entstand eine undurchsichtige Stellung mit vielen taktischen Möglichkeiten und Carlsen hätte vermutlich gewinnen können. Dazu bedarf es aber tieferer Analysen. Am Ende wurde ein Remis vereinbart. Den Gewinn verpasste Esipenko gegen Daniil Dubov - Remis. Eine saubere Partie spielte Etienne Bacrot gegen den zuletzt hervorragenden Pavel Ponkatov und ging 1:0 in Führung. Siege erreichten außerdem Piorun gegen Sindharov, Vidit gegen Xiong, Durarbayli gegen Abdusattorov, Fedoseev gegen Kovalev, Tabatabaei gegen Harikrishna, Martirosyan gegen Brkic und Shankland gegen Jumabayev. Praggnanandhaa hielt dem Weltklassemann Vachier-Lagrave stand und ereichte ein Remis. Im Damen-Weltcup gab es ein Remis zwischen Anna Muzychuk und Elisabeth Pähtz. Eine etwas überraschende Niederlage setzte es für Aleksandra Goryachkina gegen Antoaneta Stefanova. Offizielle Seite

Drucken