Superfinal: Die Kunst der Verteidigung - Nepo kann auch das

Verfasst von m.m. am .

Ian Nepomniachtchi kann nicht nur Taktik und Dynamik. Heute in seiner schweren Partie gegen Vladimir Fedoseev glänzte er vor allem mit einer sehr starken Verteidigungsleistung, die ihm ein Remis und die Tabellenführung sicherte. Dran bleibt Sergey Karjakin, der aus wenig Vorteil einen Sieg gegen Peter Svidler herausholte und nur einen halben Zähler hinter dem Tabellenführer liegt. Mikhail  Antipov musste aus dem Turnier aussteigen. Noch sind drei Runden zu spielen. chess24

Drucken