• 1

US-Meisterschaft: Wesley So führt

Mit einem Preisfond von 150 000 Dollar startete vor wenigen Tagen die US-Meisterschaft. Das Turnier ist eine abgespeckte Variante, die wohl der Corona-Pandemie geschuldet ist. Es wird mit dem Modus 25 Minuten + 5 Sekunden pro Zug gespielt. Die Anzahl der Spieler liegt jedoch mit 12 Teilnehmern im normalen Bereich. Nach 9 von 11 Runden führt in überragender Manier einer der Mitfavoriten, nämlich Wesley So mit 8 Punkten, der einmal mehr mit sehr sicherem und hervorragendem Positionsspiel überzeugt. Aber auch im taktischen Bereich zeigt er sich absolut auf der Höhe wie man an einigen Partien sieht. Gestern jedoch in seiner Partie gegen hatte er die Schachgöttin Caissa auf seiner Seite, denn sein Kontrahent Jeffery Xiong hätte im 22. Zug einen bärenstarken Zug gehabt, sah ihn aber nicht und So gewann die Partie. Xiong ist trotzdem Zweiter gemeinsam mit Ray Robson. Hinter den drei Führenden klafft eine ungeheure Lücke von 2,5 Punkten zum Viertplatzierten Leinier Dominguez. Einer der Favoriten Hikaru Nakamura hat gar nur 4 Punkte obwohl er in den letzten Monaten tolle Form gezeigt hatte. Offizielle Seite

Drucken